Oster-Schwimmseminar 18.-19.5.2014

Zum zweiten Mal in diesem Jahr fand ein Schwimmseminar für interessierte Sportler des TV Kalbach statt. Ziel des Seminars bestand darin, durch gezielte Technik- und Ausdauerübungen seine Schwimmleistungen zu steigern. Die meisten Teilnehmer stehen kurz vor einem Triathlon, wo diese Trainingseinheit genau richtig kam.

Das Seminar startete am Freitag, den 18.04. beim Landessportbund Hessen. Hier hatte man bereits beim letzten Schwimmwochenende Anfang Januar sehr gute Erfahrungen gesammelt. Die Bedingungen dort sind einfach nur top! Vier 50-Meter-Bahnen, die nur dazu einladen ins Wasser zu springen und einige Runden zu drehen…äh zu schwimmen!
Vom TV Kalbach nahmen insgesamt 10 begeisterte Schwimmerinnen und Schwimmer teil.
Am Freitag traf man sich für zwei Einheiten á 2 Stunden. Start war 13 Uhr. Trainiert wurden wir von Matthias Löwe und wer ihn kennt, weiß dass er keine Gnade kennt! Nach leichten Aufwärm- und Lockerungsübungen am Beckenrand begannen wir mit unseren Übungen. Es ergab sich ein herrliches Bild – das Wasser spritzte, die Brillen und Badekappen, die immer wieder ins Wasser eintauchten und man konnte jedem an der Nasenspitze ansehen wieviel Spaß er hatte.
Da wir zwischen der ersten und zweiten Einheit vier Stunden Pause hatten, machten wir ein ausgiebiges Picknick, um uns wieder zu stärken. Der Tisch war reichlich gedeckt und reichte von Salat über Lasagne und süßen Nachspeisen – also kurz gesagt: alles was das Herz  begehrt. Nach einem Verdauungsspaziergang, um später mit vollen Magen nicht unterzugehen, konnten wir dann mit der zweiten Einheit beginnen. Es standen nun nochmal 2500 m auf dem Plan! Damit auch wirklich jeder für seinen Triathlon fit gemacht wird, simulierten wir Massenstarte und durften mal so richtig drängeln, treten und „dutschen“ – also so wie es wohl auch in einem richtigen Wettkampf zugeht.
Den ersten Schwimmtag beendeten alle mit schweren Armen und Schwimmhäuten zwischen Zehen und Fingern.

Ostern Schwimmseminar_2014_2 Ostern Schwimmseminar_2014Für den Samstag stand dann „nur“ noch eine Einheit auf dem Trainingsplan, die allerdings nicht unterschätzt werden sollte, denn insgesamt sollten 3200 m erschwommen werden und der Vortag steckte wirklich allen noch in den Knochen.
Doch man merkte, dass gerade die Technikübungen ihre Früchte trugen, denn wir schwammen alle viel besser als am Vortag. Amol schaffte sogar seine ersten 500 m in einer richtig guten Zeit und kann wirklich stolz auf sich sein.
Wir beendeten somit alle das Schwimmseminar sehr zufrieden und glücklich und mit dem Gefühl wieder ein Stückchen weiter gekommen zu sein.

Bedanken wollen wir uns dafür herzlich bei Angela und Matthias Löwe, die wieder einmal ihre Freizeit für uns geopfert haben!

Es nahmen teil: Anne Behring, Thomas Bienert, Stefanie Hartlep, Axel Hoffmann, Angela Löwe, Matthias Löwe, Amol Menghani, Michael Tenti, Kristina Theusner und Anja Westerberg.

Stefanie Hartlep

Schreibe einen Kommentar

Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessen. Durch Deinen Besuch stimmst Du dem zu.