Maratona dles Dolomites

Thorsten, mein Bruder Michael und ich haben uns für 2013 für den Maratona dles Dolomiten entschieden – ein Radmarathon in den Dolomiten, bei dem man eine 55km (1780 Höhenmeter), eine 106 km (3090 Hm) oder eine 138km (4190 Hm) lange Strecke fahren kann.

Die Anmeldung erfolgt über ein Losverfahren. Da sich mit einer Teamanmeldung die Wahrscheinlichkeit auf einen der begehrten Startplätze erhöht, haben wir uns über das Team „GS di Monaco“ angemeldet und Startplätze für das Rennen am 30.06.2013 gewonnen.

Wir sind freitags vor dem Wettkampf nach Südtirol gefahren. Am Samstag haben wir nach einer kleinen Wanderung in Richtung Heiligkreuzkofel und einer Testfahrt zum Campolongo Pass unsere Startunterlagen abgeholt.

Am Wettkampftag hieß es früh aufstehen und ab zum Frühstück. Nachdem wir fertig waren, konnten wir uns bei der Fahrt zum Start auch schon mal etwas warmfahren und in die Startgruppen einreihen. Start des Rennens war für halb 7 angesetzt. Mit über 9000 Teilnehmern dauerte es dann doch fast eine halbe Stunde, bis wir endlich die Startlinie überqueren konnten.

bericht

Der erste Teil der Strecke führt einmal komplett um die Sella-Gruppe. Dabei waren vier Pässe zu überqueren, u.a. auch mit der höchsten Erhebung dem Passo Pordoi (2239m).

Wer nach der Sella-Ronda noch nicht genug hatte, fuhr zum zweiten Mal den Campolongo hoch und kam somit auf die mittlere und lange Strecke des Wettkampfes.

 

Nach einer längeren und rasanten Abfahrt erreichten Thorsten und ich die Gabelung von mittlerer und langen Etappe. Wir entschieden uns für die große Runde und kamen dann bald auch zum schwersten Anstieg des Tages hinauf zum Passo Giau – 10km mit durchschnittlich 9,3% Steigung – auf 2236 m Höhe. Nach dieser „Tortour“ waren noch gut 30 Rennkilometer und ein letzter großer Anstieg mit moderater Steigung zum Passo Falzarego zu fahren – dachten wir zumindest … Ein kurzes Flachstück auf dem Weg zum Flazarego relativiert die durchschnittliche Steigung auf „nur“ 5,8%. Und oben angekommen, mussten wir leider feststellen, dass doch noch nicht ganz Schluss war mit dem Bergauf fahren. Noch einmal gute 100 Höhenmeter bis zum allerletzten Pass, der auf dem Höhenprofil eigentlich kaum zu erkennen war.

Maratona
Und dann kam aber wirklich das Ziel! Thorsten und ich erreichten den Zielort Corvara über eine weitere tolle Abfahrt nach gut 7h und 40 min.

Der Dolomitenmarathon ist ein spektakuläres Radrennen mitten durch eine traumhafte Landschaft. Wir hatten großes Glück mit dem Wetter, den ganzen Tag über schien die Sonne und Schnee lag nur noch abseits der Straße. Ein paar Tage vorher sah dies aber noch ganz anders aus, wie auf dem Bild vom Sellajoch zu sehen ist, das zwei Tage vorher aufgenommen wurde.

bild

Thorsten Wünschel & Markus Halm

Ergebnisse:

Name Markus Halm
Startnummer 4905
Land / Ort D-Bad Homburg
Kategorie 138km Uomini/Herren 30-34 anni
Startzeit 6:56:49,6
Zielzeit 14:36:56,5
Fahrzeit 7:40;06,9
Durschnitt 17,995 km/h
Rang Gesamt 2471
Rang Kategorie 259

Durchgangszeiten auf der Strecke

Stelle Tageszeit

Fahrzeit

Rang

Gesamt

Gardena 9:51.49,9

2:55.00,3

291.

2910.

Corvara 10:06.42,5

3:09.52,9

291.

2918.

Campolongo 10:32.35,8

3:35.46,2

281.

2766.

Selva Cadore 11:33.21,4

4:36.31,8

266.

2684.

Passo Giau 12:34.53,7

5:38.04,1

257.

2432.

Falzarego 13:52.38,4

6:55.48,8

258.

2469.

Bergzeitfahren Corvara – Campolongo 6.4km, Höhenunterschied 353m

Fahrzeit 25.53,3
Durchschnitt 14,832 km/h
Rang Gesamt 1809.
Rang Kategorie 207.

Bergzeitfahren Passo Giau 10.6km, Höhenunterschied 900m

Fahrzeit 1:01.32,3
Durchschnitt 10,335 km/h
Rang Gesamt 1402.
Rang Kategorie 203.

 

Name Thorsten Wünschel
Startnummer 8892
Land/Ort D-Frankfurt am Main
Kategorie 138km Uomini/Herren 30-34 anni

 

Startzeit 6:56.49,8
Zielzeit 14:37.13,8
Fahrzeit 7:40.24,0
Durchschnitt 17,984 km/h
Rang Gesamt 2478.
Rang Kategorie 261.

Durchgangszeiten auf der Strecke

Stelle Tageszeit Fahrzeit Rang Gesamt
Gardena 9:51.16,5 2:54.26,7 286. 2884.
Corvara 10:06.00,8 3:09.11,0 284. 2866.
Campolongo 10:32.17,6 3:35.27,8 279. 2747.
Selva Cadore 11:33.01,2 4:36.11,4 265. 2678.
Passo Giau 12:35.36,6 5:38.46,8 259. 2451.
Falzarego 13:54.58,1 6:58.08,3 266. 2515.

Bergzeitfahren Corvara – Campolongo 6.4km, Höhenunterschied 353m

Fahrzeit 26.16,8
Durchschnitt 14,611 km/h
Rang Gesamt 1965.
Rang Kategorie 226.

Bergzeitfahren Passo Giau 10.6km, Höhenunterschied 900m

Fahrzeit 1:02.35,4
Durchschnitt 10,161 km/h
Rang Gesamt 1590.
Rang Kategorie 226.

Schreibe einen Kommentar

Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessen. Durch Deinen Besuch stimmst Du dem zu.