Lahnparklauf 25.8.2013

Lahnparklauf 2013 – Im Regen wird man nass

Am 25.08. nahm ich im Rahmen meiner Vorbereitung für den Berlin Marathon (29.09.) am Lahnparklauf 2013 teil.

Der Lahnparklauf wird organisiert vom Team Naunheim Sport e.V. und bietet neben der HM Strecke noch einen 10er, einen 5er und einen Lauf für Stöckchen-Spazierer an. Ziel für mich war es, die Halbdistanz in der angedachten Marathon-Pace von 4:50 (min/km) zu laufen.
Angekommen in Wetzlar an der Sporthalle bekam ich meine Startnummer und setzte mich gleich in den Bus, der einen zum Start bringen sollte. Der Halbmarathon ist nicht als Rundlauf angesetzt, sondern führt von Heuchelheim zurück zur Sporthalle Wetzlar.

Etwa 400 Teilnehmer, die auch die Obergrenze für den Lauf bedeuteten, sammelten sich dann an einem unscheinbaren Feldweg, auf dem eine Startlinie aufgemalt war. Die Startzeit wurde Brutto für alle Teilnehmer genommen und der Startschuss mittels Telefon ans Ziel weitergegeben, um die Uhr anzuwerfen. Auch mal was Neues…

Während es vor dem Lauf nur bedeckt war, fing es direkt mit dem Startschuss an zu regnen. Am Anfang noch relativ leicht tröpfelnd, wurde es dann stärker und stärker. Zwischendurch war es dann wirklich so, als würde jemand über einem stehen und ständig Eimer über den Kopf gießen. Nass war dann am Ende wirklich alles…
Ganz leicht über der Pace mit handgestoppten 1:43:57 Stunden kam ich dann ins Ziel und lief gleich noch mal ein Stück schneller, um schnell unter die heiße Dusche zu kommen. Wasser von oben kann auch schön sein!
Berlin kann kommen – wobei ich immer noch nicht weiß, wie ich die doppelte Distanz in der Geschwindigkeit packen soll!

Marcus Bubser

Schreibe einen Kommentar

Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessen. Durch Deinen Besuch stimmst Du dem zu.