9. Freiburg Marathon 1.4.2012

Am vergangenen Sonntag konnte ich unter perfekten Bedingungen bei der 9. Auflage des Freiburg Marathons an den Start gehen.

Von Datum animiert, war in der Zeitung zu lesen, dass sich einer der besten Langstreckenläufer der Welt Haile Gebrselassie am Vorabend noch per Fax nachgemeldet habe. April April !

Pünktlich um 11:10 Uhr fiel bei strahlendem Sonnenschein der Startschuss für die Starter des Marathons. In diesem Jahr gingen zeitgleich auch die Läufer des Halbmarathons auf die Strecke.

In gemütlichem Tempo liefen alle auf die erste Runde. Zunächst galt es die Beine wieder an die Belastung zu gewöhnen. Nach drei Kilometern zog ich wie geplant das Tempo auf 4:55min/km an. Nach 21km zeigte die Uhr eine Zeit von 1:44:55 Stunden. Die Beine waren locker und es lief trotz der etwas welligen Strecke sehr gut.

Die zweite Runde vorbei am ältesten Gasthof Deutschlands “Zum roten Bären” wurde wegen der fehlenden Halbmarathonis etwas leerer.

Langsam kämpfte ich mich an die Gruppe mit einer Zielzeit von 3:30 Stunden heran. Bis Kilometer 32 war alles “im grünen Bereich”. Ein längerer Anstieg kostete allerdings viel Kraft. Mein Tempo fiel auf 5:10min/km.

Leider musste ich nun vernünftigerweise die Ballongruppe ziehen lassen. Ab Kilometer 36 ging es nur noch „ums Überleben“. Mein Tempo fiel erneut auf ca. 5:30min/km. Jeglicher versuch das Tempo hoch zu halten war vergebens.

Die Uhr zeigte 3:37:00 Stunden als ich die Ziellinie überquerte. Alles in allem war es ein super Wettkampf; es reichte für Platz 426 von über 1300 Marathonis! So kann es jetzt weitergehen.

An dieser Stelle wünsche ich allen vom TVK eine erfolgreiche Saison 2012!

Markus Nußbaum

 

 

 

 

 

Schreibe einen Kommentar

Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessen. Durch Deinen Besuch stimmst Du dem zu.